Lean Senior Expert in Administration

Trainingskonzept und Lernziele

Die größten Verbesserungspotenziale liegen in der systemischen, abteilungsübergreifenden und kontinuierlichen Optimierung. Der KVP zielt darauf ab, Prozesse und Strukturen konsequent auf den Kundenwunsch auszurichten und dahingehend zu optimieren.

In dem Training werden Werkzeuge zur abteilungsübergreifenden Verbesserung erläutert und mit Hilfe von Praxisübungen angewendet. Übergreifende Kompetenzen wie Kommunikation und Projektmanagement sind hierbei essentiell. Einen thematischen Schwerpunkt bildet das Thema Digitalisierung in den indirekten Bereichen. Anwendungsmöglichkeiten, Softwarelösungen und Mehrwerte werden vorgestellt und diskutiert.

Neben der theoretischen Vermittlung der Inhalte und der Bearbeitung eines durchgängigen Business Cases bearbeiten die Teilnehmer eine Praxisaufgabe mit definiertem und messbaren Verbesserungsziel in Höhe von ca. 10.000 € bzw. Benefit in entsprechender Stundenzahl. Der Trainer unterstützt in Form von drei E-Coaching Sitzungen:

  • Im initialen Coaching stellt der Teilnehmer sein Thema vor. Der Coach hinterfragt Machbarkeit und Zielerreichung
  • Während der Bearbeitung findet ein e-Coaching statt, um Vorgehensweise und erste Ergebnisse zu diskutieren und mögliche Barrieren zu beseitigen
  • Im Abschluss-Coaching fokussiert der Coach auf die Darstellung der Ergebnisse

Hierdurch wird der Teilnehmer auf die reale Situation im Unternehmen vorbereitet und ist in der Lage, Verbesserungen zu argumentieren und den Erfolg aufzuzeigen. Das Training schließt mit dem erfolgreich abgeschlossenen und abgenommenen Praxisprojekt sowie einer schriftlichen Prüfung zum zertifizierten Lean Senior Expert in Administration ab.

Inhalte im Überblick

Block 1

Tag 1

  • Aufbau eines Excellence Programms
    • Zielsetzung & Konzeptionierung
    • Organisatorische Verankerung
    • Etablierung der Verbesserung im Zusammenspiel von Linie und Stab
    • Führungskräfte für Veränderung begeistern
    • Erfolgsfaktoren Kommunikation und Stakeholder Management
  • Rollen im Lean Excellence Programm

Der 1. Trainingstag wird als gemeinsame Veranstaltung für alle Senior-Experten-Trainings durchgeführt, um den Austausch zu fördern.

Tag 2+3

  • Überblick Lean Administration Toolbox (Auffrischung)
  • Verbesserung auf der Prozess- und Systemebene
    • Value Process Management
      • Prozesslandkarten erstellen
      • Prozesse priorisieren
      • Abweichungsmanagement mit Prozessboards managen
      • Anwendung mit Hilfe eines Business Cases
    • Kundenwert identifizieren
      • Verknüpfung Wertstromdesign und Customer Experience Management
      • KANO-Modell
  • Vorstellung der Anforderungen zum Praxisprojekt
  • Projektmanagement für Lean Projekte

Block 2

Tag 4+5

  • Vorstellung der Praxisprojekte in der Gruppe
  • Exkurs: Kommunikation und Präsentation
  • Digitalisierung in indirekten Bereichen
    • Verständnis Digitalisierung
    • Erhebung Digitalisierungsgrad in Wertströmen – Erweiterung der Wertstromanalyse
    • Robotic Process Automation
      • Erläuterung
      • Anwendungsgebiete
      • Software
      • Mehrwerte
    • Process Mining
      • Erläuterung
      • Anwendungsgebiete
      • Software
      • Mehrwerte
  • Vorstellung digitaler Lösungen im Lean Kontext
    • Dashboards
    • Aufgabensteuerung
    • KVP-Apps
    • Tätigkeitserfassung
  • Schriftlicher Wissenstest zum Lean Senior Expert in Administration

Praxisprojekt

  • Jeder Teilnehmer führt ein eigenes Verbesserungsprojekt durch
  • Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen
  • Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert
  • Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung.
  • Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus
  • Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für eine Lean Transformation

Ihr Nutzen

  • Sie haben tiefergehendes Methodenwissen zur Optimierung von indirekten Bereichen erworben
  • Sie kennen Anwendungsmöglichkeiten der Digitalisierung in indirekten Bereichen
  • Sie kennen die Projektmanagement-Phasen und haben konkrete Vorlagen und Hilfestellung erhalten
  • Sie haben eigenständig ein Praxisprojekt mit signifikanter Verbesserung durchgeführt

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte, die Lean Management für ihren Fachbereich als Multiplikator verantworten
  • Fachkräfte, die als Methodenexperten in einer zentralen Lean Organisation tätig sind oder werden möchten

Voraussetzungen

Lean Expert in Administration

Termine und Infos

Termine

05.-07.05.2020 (Teil I)

23.-24.06.2020 (Teil II)

Seminarzeiten

1. Tag: 9:00 – 17:00 Uhr (Teil I+II)

2. Tag: 8:00 – 17:00 Uhr (Teil I+ II)

3. Tag: 8:00 – 16:00 Uhr (Teil I)

Veranstaltungsort

Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, E-Coaching, Verpflegung und Zertifikat der Hochschule