Lean Expert in Administration

Trainingskonzept und Lernziele

Lean Administration fokussiert sich auf die Anwendung von Lean Management in den indirekten Bereichen und konzentriert sich auf die Optimierung von Informationsflüssen. Ausgangspunkt der Optimierung ist immer der Kunde – im indirekten Bereich häufig ein interner Kunde. Hierdurch werden die sehr unterschiedlichen Zielstellungen und Bedürfnisse der indirekten Fachbereiche (z. B. HR, Einkauf, Vertrieb, etc.) berücksichtigt.

Neben der theoretischen Vermittlung der Lean Inhalte und der Anwendung im Rahmen von Simulationen und Übungen bearbeiten die Teilnehmer eine Praxisaufgabe mit definiertem und messbaren Verbesserungsziel in Höhe von ca. 5.000 € bzw. Effizienzsteigerung in entsprechender Stundenzahl. Der Trainer unterstützt bei der richtigen Auswahl des Themas, Methodenauswahl und Messbarkeit des Erfolgs. Hierdurch wird der Teilnehmer auf die reale Situation im Unternehmen vorbereitet und ist in der Lage, Verbesserungen zu argumentieren und den Erfolg aufzuzeigen.

Das Training schließt mit der erfolgreich abgeschlossenen und abgenommenen Praxisaufgabe sowie einer schriftlichen Prüfung zum zertifizierten Lean Expert in Administration ab.

Inhalte

Block 1

Tag 1

  • Lean Thinking
  • Historie Lean Management
  • Werte und Verschwendung
  • „Sehen lernen“ über Kreidekreise oder Waste Walks in der Lernfabrik
  • Überblick Lean Company und Lean Toolbox
  • Der Weg zu effizienten Prozessen
  • Nutzen und Ergebnisse Lean Management

Der 1. Trainingstag wird als gemeinsame Veranstaltung für alle Experten-Trainings durchgeführt, um den Austausch zu fördern

Tag 2+3

  • Überblick Lean Administration Toolbox
  • Effiziente Selbstorganisation – Verbesserung auf der „Ich-Ebene“
    • Zeitfresseranalyse am eigenen Arbeitsplatz
    • Standards am Arbeitsplatz auch digital
    • Digitales 5S
    • Funktionsoptimierung
  • Effektives Zusammenarbeiten im Team – Verbesserung auf der „Team-Ebene“
    • Meetingeffizienz
    • Officefloor Management
  • Verschwendungsfreie Wertströme – Verbesserung auf der „Prozess-Ebene“
    • Wertstromanalyse am Beispiel einer Simulation
    • Informationsstrukturanalyse
    • Strukturierte Problemlösung
  • Abstimmung zur Praxisaufgabe
    • Identifikation von Themen durch die Teilnehmer
    • A3 Report als Dokumentations- und Kommunikationsmittel
    • Ausfüllen der ersten Felder im A3 Bericht
    • Vorstellung der Themen durch die Teilnehmer

Block 2

Tag 4+5

  • Vorstellung der durchgeführten Praxisaufgaben
  • Gemeinsame Diskussion von Vorgehensweisen, Erfolgsfaktoren, Barrieren und Ergebnissen
  • Vertiefende praktische Anwendung von Wertstromanalyse und Wertstromdesign in der Lean Administration:
    • Auffrischung Wertstromanalyse
    • Live Simulation mit Wertstromaufnahme durch die Teilnehmer
    • Coaching der Moderation
    • Vermittlung von „Moderationskniffen im Workshop“
    • Strukturierte Vorgehensweise vom Ist zum Sollprozess in 10 Schritten
    • Entwicklung eines optimierten Sollprozesses durch die Teilnehmer
    • Die Umsetzung planen: Erstellung einer Lean Roadmap
  • Schriftlicher Wissenstest zum Lean Expert in Administration

Praxisaufgabe

  • Die Praxisaufgabe wird zwischen Block 1 und Block 2 im eigenen Unternehmen umgesetzt
  • Jeder Teilnehmer führt sein erstes eigenes (kleines) Verbesserungsprojekt durch
  • Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen
  • Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert
  • Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung.

Nutzen

  • Sie kennen die Besonderheiten in der Administration
  • Sie erkennen Verschwendung im indirekten Bereich
  • Sie kennen verschiedene Werkzeuge zur Analyse und Optimierung im indirekten Bereich und haben einzelne im Training angewendet
  • Sie können Wertströme mit Hilfe der Wertstromanalyse und -design analysieren und optimieren
  • Sie haben im Rahmen Ihrer Praxisaufgabe eine Verbesserung mit messbarem Erfolg umgesetzt

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte die sich Lean Administration Methoden aneignen möchten
  • Fachkräfte, die aktuell oder zukünftig in Lean Projekten mitwirken

Termin und weitere Infos

Termin   

10.-12.03.2020 (Teil I)

21.-22.04.2020 (Teil II)

15.-17.09.2020 (Teil I)

03.-04.11.2020 (Teil II)

Seminarzeiten

1. Tag: 9:00 - 17:00 Uhr (Teil I+II)

2. Tag: 8:00 - 17:00 Uhr (Teil I+II)

3. Tag: 8:00 - 16:00 Uhr (Teil I)

Veranstaltungsort

Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Zertifikat „Lean Expert in Administration“ der Hochschule