Smart Factory Senior Expert

Trainingskonzept und Lernziele

Der Smart Factory Senior Expert hat bereits Expertenwissen in Bereich der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten gesammelt. Ziel des Trainings ist die Vertiefung des jeweils vorhandenen Expertenwissens und die Öffnung der Sichtweise auf Digitalisierungsprojekte. Damit können sich die Teilnehmer zu Professionals weiterentwickeln, die als interne Sparringspartner des Top-Managements Digitalisierungsstrategien konzipieren und gleichzeitig die Umsetzungsroadmap definieren können. Es gilt dabei die unterschiedlichen Transformationsphasen der Smart Factory zu beherrschen.

Die Vertiefung des Erlernten wird über die Bearbeitung eines Praxisprojektes im jeweils eigenen Unternehmen geschaffen.

Das Training schließt mit dem erfolgreich abgeschlossenen und abgenommenen Praxisprojekt sowie einer schriftlichen Prüfung zum zertifizierten „Smart Factory Senior Expert“ ab.

Inhalte

Block 1

  • Wrap-Up: Smart Factory Experts
  • Konkrete Business Cases für Transformationsphasen entwickeln (ROI-Betrachtung, Scouting von Lösungsanbietern)
  • Anwendung von Data Analytics Tools/Methoden
  • Einführung des Digitalen Shopfloor Managements über alle Regelkreise bis hin zur Werksleitung
  • Einblick Robotic-Process-Automation (RPA) für Geschäftsprozesse
  • Entwicklung einer Smart Factory Vision, Ableitung einer Strategie und Planung der Umsetzungsprojekte

Block 2

  • Potenzialanalyse von Assistenzsystemen
  • Analyse von Arbeitsstationen hinsichtlich kognitiver Assistenz
  • Analyse von Arbeitsstationen hinsichtlich physischer Unterstützungssystemen am Beispiel von Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)
  • Analyse der Shopfloor IT-Landschaft (MES, ERP, PLM, …)
  • Change Management für die Smart Factory

Praxisprojekt

  • Jeder Teilnehmer führt ein eigenes Verbesserungsprojekt in der Digitalisierung durch
  • Praxistransfer in das eigene Arbeitsumfeld: Jeder Teilnehmer überträgt das erworbene Know-how auf unternehmensspezifische Aufgabenstellungen
  • Systematische Vorgehensweise: Die Durchführung der Praxisaufgabe orientiert sich am PDCA-Zyklus mittels strukturierter Problemlösung und wird im Rahmen eines A3-Reports dokumentiert
  • Begleitung durch Coach: Die Praxisaufgabe wird gemeinsam mit dem IWEX-Trainer definiert und eigenständig zwischen den beiden Präsenzblöcken durchgeführt. Der Trainer steht als Sparringspartner zur Verfügung.
  • Schneller Abschluss: Die Auswahl der Praxisaufgabe setzt die vollständige Umsetzbarkeit zwischen den Präsenzmodulen voraus
  • Leuchtturmprojekt mit Signalwirkung: Die erzielten Verbesserungen sind in der ganzen Organisation sichtbar und bieten die Grundlage für die weitere digitale Transformatio

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Smart Factory Transformationsphasen
  • Sie erkennen die Mehrwerte durch Data Analytics
  • Sie erkennen die notwendigen Schritte zur Erfüllung der Digitalisierungsvision
  • Sie führen ein Digitalisierungsprojekt mit Feedback durch die Referenten eigenständig durch
  • Sie verfügen über die Kenntnisse Potenziale für die einzelnen Phasen der Transformation zu identifizieren
  • Sie sind in der Lage Digitalisierungsprojekte in der Strategischen und Umsetzung zu verantworten

Zielgruppe und Voraussetzungen

Smart Factory/Digitalisierungs-Verantwortliche, Smart Factory Experts

Termine und Infos

Nächster Termin   

27.-29.10.2020 (Teil I)

08.-09.12.2020 (Teil II)

Seminarzeiten

1. Tag: 9:00 - 17:00 Uhr (Teil I+II)

2. Tag: 8:00 - 17:00 Uhr (Teil I+II)

3. Tag: 8:00 - 16:00 Uhr (Teil I)

Veranstaltungsort

Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

2.995,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Zertifikat „Digital Expert“ der Ruhr-Universität Bochum