Shopfloormanagement & DigitalisierungTrainingskonzept und Lernziele

Trainingskonzept und Lernziele

Führungskräfte wie Mitarbeiter nutzen die Philosophie des Shopfloormanagements (SFM) für die schnelle und zielgerichtete Kommunikation durch transparente Visualisierung der aktuellen Situation, um das Tagesgeschäft zu managen. Inzwischen können mit digitalen Möglichkeiten relevante Daten und Statusinformationen schnell und für die Zielgruppe veredelt aufbereitet als punktgenaue Entscheidungsgrundlage bereitgestellt werden. Das Training vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um den Ausbau des Lean Shopfloormanagements um digitale Komponenten vorzunehmen und zu beherrschen. In der Lern- und Forschungsfabrik nutzen die Teilnehmer die realitätsnahe Fabrikumgebung, um aktiv die Methoden des erfolgreichen Shopfloormanagements anzuwenden und an die neuen Anforderungen der Digitalisierung anzupassen.

Inhalte im Überblick

  • Get together: Shopfloormanagement als elementarer Baustein von Lean und der Rolle der Führungskräfte
  • Praktisches „Erleben“ der Erfassung relevanter Statusinformationen in der Lern- und Forschungsfabrik
  • Daten erfassen und veredeln
  • Digitalisierungsmöglichkeiten der Statusinformationen aus manuellen Prozessen
  • Wichtige und richtige KPIs
  • Das MES-System als Erfolgsfaktor im digitalen SFM
  • SFM als Effizienzsteigerungsinstrument: vom Trouble Shooting über die systematische Verbesserung zur präventiven Fehlervermeidung
  • Systematische Problemlösung via A3 und PDCA
  • Living Pareto: echte Transparenz über Problemschwerpunkte, Ableitung strategischer Verbesserungen
  • KVP-Prozesse digital tracken
  • Wissensmanagement und Best Practice über SFM verbinden
  • Digitale Wertstromanalyse: auf die „richtigen“ SFM-Daten achten

Ihr Nutzen

  • Sie kennen Methoden und Werkzeuge, um digitale Shopfloormanagementsysteme aufzubauen
  • Sie kennen die Anforderungen an die Führungsarbeit im digitalen Zeitalter
  • Sie erfassen Abweichungen und leiten digital unterstützt systematische Verbesserungsprozesse ein
  • Sie sind in der Lage, Lean Aktivitäten unter Einbindung aller Mitarbeiter und Führungskräfte in einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zu überführen
  • Sie kennen die digitale Wertstromanalyse

Zielgruppe

Führungskräfte aller Ebenen bis auf Werksleitungsebene, die sich als Shopfloorführungskräfte sehen.
Hinweis: Das Training kann als eine der Eingangsvoraussetzungen für die Qualifikation zum Senior Digital Expert genutzt werden.

Termine und weitere Infos

Termine

10.-11.09.2019

Seminarzeiten

1. Tag: 9:00 – 17:00 Uhr

2. Tag: 8:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der Hochschule