Lean Six Sigma

Trainingskonzept und Lernziele

Im Vergleich zu anderen Prozessverbesserungsansätzen ist das Besondere an Six Sigma der mathematische Ansatz zum Nachweis der tatsächlichen Problemursachen und zur Ermittlung von Abhängigkeiten. Beim Lean-Six-Sigma-Ansatz wird die datenbasierende Six-Sigma-Methodik mit den Lean Prinzipien und Methoden kombiniert, um Produkte, Dienstleistungen und Prozesse auf die Kundenanforderungen auszurichten sowie Verschwendung zu eliminieren. Ziel sind verschwendungs- und fehlerfreie Prozesse, Produkte und Dienstleistungen, die zu einer hohen Kundenzufriedenheit führen.

In diesem praxisorientierten Training werden die wichtigsten Prinzipien und Methoden von Lean und Six Sigma sowie deren Kombination und Anwendung im Rahmen des DMAIC-Zyklus‘ (Define, Measure, Analyze, Improve, Control) anhand von Beispielen vermittelt.

Inhalte im Überblick

  • Entstehungsgeschichte und Entwicklung von Lean Management und Six Sigma
  • Grundlagen Lean Management: Wertschöpfung und Verschwendung, Lean-Management- Prinzipien
  • Projektmanagement nach der DMAIC-Methode
  • Grundlagen der Statistik
  • Prozessvariation verstehen und Prozessleistung ermitteln
  • Ausgewählte Methoden und Tools für jede DMAIC-Phase

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen Überblick über den Lean-Six-Sigma-Ansatz
  • Sie lernen den Ablauf von Lean-Six-Sigma-Projekten im Rahmen des DMAIC-Zyklus‘ kennen und erfahren, welche Tools und Methoden in den einzelnen Phasen angewendet werden
  • Durch den Praxisbezug können Sie jeweils adäquate Tools und Methoden auswählen und anwenden
  • Sie können kleinere und einfache Verbesserungen selber durchführen sowie als Mitglied des Projektteams ein Lean-Six-Sigma-Projekt kompetent unterstützen.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus der Produktion und dem Dienstleistungsbereich, die den Lean-Six-Sigma-Ansatz kennenlernen sowie anwenden wollen.

Termine und weitere Infos

Termin

19.-20.02.2019

Seminarzeiten

1. Tag: 9:00 – 17:00 Uhr

2. Tag: 8:00 – 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Ruhr-Universität Bochum

Teilnahmegebühr

1.195,- Euro inkl. Trainingsunterlagen, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung der Hochschule